Presse

Ausstellung „Erlesene Köpfe“ in der Bonner Brotfabrik 2017, Schnüss 11/2017:

Viele Blicke wert – und nicht nur in diesem Rahmen: die Kunst von Cornelia Gyárfás, die derzeit in der Brotfabrik zu sehen ist und die Besucherin bereits im Foyer der Messe in den Bann zog: Linol- und Holzschnitte und Radierungen, die „Erlesene Köpfe“ zeigen, Poträts lierarischer Größen…

Ausstellung „Druckfrisch“ in Bergisch Gladbach 2017, Kölner Stadt-Anzeiger vom 6.4.2017:

…ebenso wie Cornelia Gyárfás, die Größen der Literaturgeschichte porträtiert oder sich mit Museumsbesuchern beschäftigt..

SüdstART Offene Ateliers 2016, Bonner General-Anzeiger vom 7.11.2016

Ausstellung Schnitte und Printen in Bergisch Gladbach 2016, Kölner Stadt-Anzeiger vom 6.12.2016:

So blickt man gut gerüstet auf die Baumfahnen von Cornelia Gyárfás, Miriam Hofmann, Victoria Westmacott-Wrede, Dietrich Sommerfeldt, Sandra Beyer, Gabriele Ritter und Michael Jörgler und erkennt, wie das gemeinsame Thema durch den Einsatz unterschiedlicher Techniken ganz eigen interpretiert wird…

Ausstellung Poesiealbum in Kunstverein Bad Godesberg 2016, Bonner General-Anzeiger vom 30.5.2016:

Die Künstlergruppe „Ätzend“ präsentierte ihre Ausstellung „Poesiealbum“ im Glaskarree des Godesberger Kunstvereins. Die sechs Künstler, die seit zehn Jahren zusammen arbeiten, zeigten von Gedichten inspirierte Tiefdrucke, die mal konkret, mal abstrakt waren…

Ausstellung Ätzend im Künstlerforum Remagen 2014, Rheinzeitung vom 22.11.2014:

Ätzend ist die sehenswerte Schau überschrieben, die 188 druckgrafische Arbeiten der Bonner Radiergruppe gleichen Namens präsentiert…..

Ausstellung Ätzend in Remagen 2014, Blick aktuell und Remagener Nachrichten , 11.2014:

Die Arbeiten von Cornelia Gyárfás schöpfen aus dem Themenkreis von Literatur und Sprache, was sich in Kaltnadel-Porträts bekannter Schriftsteller zeigt…

Ausstellung DerDieDas Innerste im Künstlerforum Bonn 2013, Bonner Rundschau vom 19.4.2013:

….und Cornelia Gyárfás porträtiert Schriftstellerinnen in eindrucksvollen Linolschnitten…

Ausstellung Radierungen bei von Rundstedt und Partners in Düsseldorf 2008, Rheinische Post vom 17.5.2009:

Die althergebrachte Tradition der Radierung und das unglaublich aufwändige komplizierte Verfahren sind ein wertvoller Beitrag zur künstlerischen Vielfalt Europas“…

Kafka in der zeitgenössischen Kunst bei Bouvier in Bonn 2008, Bonner General-Anzeiger vom 3.7.2008:

Einen ersten Schritt, buchstäblich ein neues Kafka Bild zu übermitteln, geht die Gesellschaft nun mit einer von der Bonner Künstlerin Cornelia Gyárfás gestalteten Postkarte…

Ausstellung Zeichnung im Künstlerforum Bonn 2007, Bonner General-Anzeiger vom 13.3.2007:

….aus dichten Linien-Dschungeln (Tuschezeichnungen) entfesselt Cornelia Gyarfas literarische Denkerköpfe…

Ausstellung Druckgraphik im Telekom Hotel Bad Honnef 2007, Rheinzeitung vom 28.6.2007:

…Cornelia Gyarfas arbeitet zu literarischen Vorlagen und fertigt ausdrucksstarke Literatenporträts an…

Ausstellung Druckgraphik imTelekom Hotel Bad Honnef, General Anzeiger vom 20.07.2007:

Kunst kann Genuss sein und auch ein Kochbuch ist etwas für Genießer. Und ein besonderes Exemplar haben eölf künstler der Artefact-Druckwerkstatt Bonn illustriert und präsentieren dies und andere kontrastreiche Werke…im Tagungshotel der Telekom….

Ausstellung Radierung im Hotel Dorint in Bonn 2006, Bonner Rundschau vom 9.11.2006:

Auf klassische Weise arbeitet Cornelia Gyárfás. Das Geäst der Bäime im Winter ist mit Grauschleiern belegt, im Frühling aber in zartes Grün getaucht….

Ausstellung Radierung im Hotel Dorint in Bonn 2006, Bonner General-Anzeiger vom 7.11.2006:

Auf der Kunststation und Kunstdruckpresse „Artefact“ existiert seit einiger Zeit ein Zirkel, der sich den mannigfachen Spielarten der Druckgrafik verschrieben hat…kahle Astwerkstrukturen, langsam grünende Bäume (Cornelia Gyárfás) treffen auf fein gemaserte Ahornblätter…